Bing URL Submissions – WordPress Plugin

Mit dem Bing URL Submissions Plugin veröffentlichte Microsoft ein WordPress Plugin, um Bing neue Inhalte mitzuteilen. Im Gegensatz zum Google Site Kit dient es jedoch nicht der Darstellung von Metriken. Das Plugin dient allein dazu, Bing über neue Inhalte in WordPress zu informieren.

Möglichkeiten des Bing URL Submission Plugins

Durch das Plugin werden neue Seiten / Beiträge sowie Änderungen daran automatisch an Bing gemeldet. Zudem kann man per Hand Seiten an Bing melden und es gibt auch eine Übersicht über die zuletzt gemeldeten URLs. Das Plugin macht also wirklich nur das was es im Titel verspricht: Es meldet URLs an den Bing-Index.

Passend zu diesem Artikel habe ich das Plugin auch auf dieser Seite aktiviert. Und ja, das Ergebnis ist schon nett: Keine 5 Minuten nach dem Veröffentlichen dieses Artikels ist er in Bing schon automatisch im Index. Noch dazu ganz oben in der Omnibox und auf Platz zwei der Suchergebnisse, mal sehen wie lange das vorhält ….

Wie sinnvoll ist das Bing URL Submissions Plugin?

Ich würde einmal sagen: Kommt darauf an. Zum Beispiel ist hier nach Google die Suchmaschine die die meisten Besucher erzeugt schon Bing. Andererseits ist es zwar die Nummer Zwei hier vom Traffic, dieser ist jedoch nur ca. 3% des Traffics den Google erzeugt. Andererseits ist Bing natürlich die Standard-Suchmaschine von Windows und Edge. Hat man es also mit einer Zielgruppe zu tun, die nicht sehr Technik-Affin ist und Windows mit den Standardprogrammen nutzt, spielt Bing womöglich eine größere Rolle.

Für eine neue Webseite, die Bing noch nicht regelmäßig überprüft, kann das Plugin durchaus sinnvoll sein. Oder auch für Inhalte die schnell in den Bing-Index aufgenommen werden sollen. Für das Ranking auf Bing bringt das Plugin aber keine Vorteile.

Andererseits will Bing langfristig das automatische Crawlen einstellen und nur Seiten im Index anzeigen, die gezielt gemeldet wurden. Dieses Plugin kann ein Hinweis darauf sein, das Microsoft diese Strategie verfolgt. Andererseits kann ich mir im Konkurrenzkampf von Bing gegen Google kaum vorstellen, das auf das crawlen jemals verzichtet werden kann.

Fazit

Da ich ja die Auffassung vertrete ‘sowenig Plugins wie nötig’ würde ich aber in den meisten Fällen von dem Plugin abraten. Einzelne neue URLs kann man auch von Hand in den Bing-Index über das Webmaster-Board eintragen. Ist Bing eine Webseite bekannt, wird diese auch ohne Plugin recht zuverlässig gecrawlt, eine Sitemap hilft dabei natürlich sehr.

Aber da es nur Vermutungen sind (das Plugin ist brandneu), werde ich es drei Monate auf dieser Seite einsetzen und dann hier darüber berichten.

Schreibe einen Kommentar