Ubuntu im Aussehen von macOS

Dem Desktop von macOS finden scheinbar viele faszinierend. So gibt es für so gut wie alle Betriebssyteme Hacks und Tools, das System wie macOS aussehen zu lassen. Bei Ubuntu ist das nicht anders: Ein Artikel bei itsfoss.com beschreibt, wie der Ubuntu Desktop das Aussehen von macOS erhält.

Fünf Schritte um Ubuntu das Aussehen vom macOS zu geben

In dem Artikel empfehlen die Autoren erst die Installation von Gnome Tweaks, Gnome Extensions. Ein GTK-Thema im maxOS-Stil sorgt für den nötigen Grundstil. Ergänzt wird das ganze mir Icons im macOS-Stil sowie andere Default-Schriftarten. Dazu kommen noch passende Hintergründe sowie eine Änderung des Sperrschirmes.

Zentral bei Macintosh ist natürlich das Dock, welches durch ‚Dash-to-dock‘ bei Ubuntu realisiert wird. Einen App-Launcher im Stil vom Spotlight empfehlen sie nur als Bonus, zur Verwendung kommt der Launcher ‚Albert‘.

Ubuntu statt macOS – überzeugt das Ergebnis?

In meinen Augen mit den oben vorgenommenen Änderungen leider gar nicht. Aus einem Kleinwagen wird durch tuning eben auch kein Sportwagen – wobei ich Linux nicht als Kleinwagen und macOS als Sportwagen sehen würde, technisch ist es eher genau anders herum.

Viele kleinere Änderungen ergeben eben kein stimmiges großes ganzes. Dieser Screenshot zeigt, wie der Desktop nach den obigen Änderungen aussieht:

Ubuntu mit Tweaks als masOS (Graifk von itsfoss.com)

Alternative elementaryOS

Wie viel Arbeit die Entwickler von elementaryOS in diese Distribution stecken, wird durch diesen Vergleich erst ersichtlich. Es handelt sich dabei um eine Distribution, die auf Ubuntu basiert und damit die gleiche Grundlage bildet, nur eben in vielen Punkten verbessert. elementaryOS ähnelt dabei nicht nur im Aussehen viel stärker macOS als wie mit den oberen Änderungen, sondern auch in der Bedienbarkeit. Statt nur dem ‚look‘ bietet es viel mehr ein passendes ‚look & feel‘, es ist in meinen Augen ein sehr passendes Gesamtsystem.

Der Desktop von elmentaryOS (Grafik von heise.de)

Fazit

Ubuntu durch Tweaks, Änderungen und zusätzliche Programme so zu verändern, das es das Aussehen von macOS erhält, macht in meinen Augen keinen Sinn. Viel mehr empfehle ich stattdessen gleich elementaryOS: Dies ähnelt in der Erscheinung dem macOS und ändert nicht nur den Desktop, sondern durch viele eigene Programme das gesamte System.

Selbst nutze ich auch elementaryOS, meine Erfahrung gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar